Neuigkeiten


20.05.2022 Futtermittel für Honigbienen richtig lagern

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) weist darauf hin, dass Futtermittel für Honigbienen vor Temperaturen über 25° C und direkter Sonneneinstrahlung geschützt sowie eine lange Lagerdauer bei höheren Temperaturen vermieden werden soll. Falsche Lagerung führe zur Bildung von Hydroxymethylfurfural (HMF), das im Futter für Bienen schädlich ist. Schlimmstenfalls kann dies im Winter zum Tod eines ganzen Volkes führen. Ergänzende Innformationen hierzu siehe Link.


Umsatzsteuer ab 2022 auf 9,5% abgesenkt

Für sogenannte pauschalierende Landwirte - dazu zählen auch Imkereien - wird ab 2022 der Umsatzsteuer-Durchschnittssatz von 10,7 auf 9,5 Prozent abgesenkt. § 24 Umsatzsteuergesetz wurde entsprechend geändert. Laut Jahressteuergesetz 2020 soll  eine Anpassung des Steuersatzes anhand statistischer Daten nun jährlich erfolgen.

Die Absenkung des Steuersatzes erhöht die Belastung der betreffenden land- und forstwirschaftlichen Betriebe. Siehe Link des Deutschen Bundestages


Standartzulassung für Ameisen- und Milchsäure ab 29.01.2022 nicht mehr gültig

Die Tierarzneimittel Ameisen- und Milchsäure hatten mit Inkrafttreten der EU-Verordnung 2019/6 am 27.01.2019 nur noch eine Zulassung bis 28.01.2022. Es gilt jedoch eine Übergangsfrist bis zum 29.01.2027. Danach darf Ameisen- und Milchsäure nicht mehr angewandt werden. Dies gilt auch für Oxalsäure. Allerdings haben die Oxalsäurepräparate Oxuvar 5,7 %, Oxybee und VarroMed eine sog. Einzelzulassung und stehen deshalb weiterhin zur Verfügung. Für insbesondere Ameisensäure müsste eine Einzelzulassung neu beantragt werden. Die Bieneninstitute versuchen dies zu organisieren. Siehe Link: "Steht Ameisensäure vor dem Aus?"

Dem Infobrief vom 02.02.2022 sind weitere wichtige Hinweise auf die wichtigsten Vorgaben zu entnehmen, die sich durch die EU-Verordnung 2019/6 und das neue Tierarzneimittelgesetz für die Imkerei ergeben, u.a. auch die Nachweispflicht bzw. Dokumentation aller verabreichten Behandlungsmittel im Bestandsbuch. Auch der Deutsche Imkerbund hat hierzu Informationen und ein Muster eines Bestandsbuches veröffentlicht.


Das Institut für Bienenkunde Celle hat einen neuen "Praxisleitfaden zur Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut" veröffentlicht. Siehe nachfolgenden Link.


Das Institut für Bienenkunde Celle informiert zu "Tierwohl" und "Gute Imkerliche Praxis"


Deutscher Imkerbund warnt: Keinen Honig an Bienen verfüttern!


Das Institut für Bienenkunde Celle informiert zu zugelassenen Medikamenten zur Bekämpfung von Bienenkrankheiten


Informationen rund um Bienenwachs und zum neuen Verpackungsgesetz

Veröffentlichung: Deutscher Imkerbund e.V.